Evangelische Kirchengemeinde Rothenberg

Rebekkas Not

Was machen Erleben und Erfühlen von Schuld mit Menschen? Wie kann Vergebung gehen? Geht sie überhaupt und wenn: geht sie immer? In dieser Andacht begleiten wir Rebecca, die Mutter von Jakob und Esau in die Not ihrer Selbstzweifel. Sie hat Jakob dazu angestiftet, seinen Zwillingsbruder Esau um das Erbe und um den väterlichen Segen zu betrügen. So hat sie Anteil an dem Zerwürfnis zwischen den beiden. Da istr der Hass Esaus und die Angst und die Flucht Jakobs. Nun stellen wir uns vor, ausgerechnet Esau sollte Fürbitte für Rebecca halten. Kann das gehen? Wie tritt Esau vor Gott? Danke an Alexander Muth, der den liturgischen Rahmen gestaltet und Franziska Schwarz, die in die Not Rebeccas einsteigt. Danke an Alexander Link, der an Orgel und E-Piano die Situation musikalisch interpretiert. Danke, Anita Sauer, für ihren Gesang, und dass sie sich meinen Text und die Melodie von Alexander Link zu eigen gemacht hat. Euch, Die ihr es Euch anseht: danke für Euer Interesse an unserem Tun! 

zum clip

Evangelische Kirchengemeinde Rothenberg, Odenwälder Landstr. 1; 64760 Oberzent - Rothenberg | kirchengemeinde.rothenberg@ekhn.de / Tel.: 06275 / 1362